15. August 2019

Reisevideos effektiv zur Vermarktung einsetzen

In Zeiten des Internets existieren viele Möglichkeiten, interessierten Reisenden Informationen über eine Unterkunft zukommen zu lassen. Reichten vor ein paar Jahren noch einfache Bilder des Zimmers aus, die durch die wichtigsten Daten in Textform ergänzt wurden, brauch es heutzutage doch etwas mehr, um sich von der Menge abzuheben.

videos_marketing_channel_manager_MappingMaster

Das Video als Speerspitze der Multimedialität

Ipsos Marktforschung belegte in einer im Auftrag von Google durchgeführten Studie zum Verhalten verschiedener Reisetypen, dass die Mehrzahl aller Reisenden in ihrer Planungsphase auf Videos zurückgreifen. Dreht sich deren Inhalt speziell um die Vorzüge sowie Besonderheiten einer Unterkunft, umso besser: Zwei Drittel der Befragten erwarten und verlangen solche Themen in diesem Zusammenhang. Insidertipps bezüglich lokaler Veranstalten oder Sehenswürdigkeiten sollten im Video eines Hotels nur eine untergeordnete Rolle spielen.

Reisevideos als Kundenmagnet

Der enorme Nutzen direkter Buchungen von der hauseigenen Webseite wurde bereits an anderer Stelle ausgiebig beleuchtet. Die Veröffentlichung qualitativ hochwertiger Videos, die potenziellen Kunden einen echten Mehrwert bieten, kann dabei helfen, wieder an Unabhängigkeit dazuzugewinnen. Denn die Umfrage bewies, dass die Hälfte der Befragten Videoinhalte am liebsten unmittelbar auf der Homepage des jeweiligen Hotels konsumiert – deutlich mehr als auf jeder anderen Plattform. Hier kann das Nutzererlebnis vom Betreiber auch wesentlich besser gesteuert werden. Ein Video ist in der Regel bloß der erste Schritt zum Aufbau einer Marke.

Wie setzt sich ein Reisevideo zusammen?

Reisende, die gerade ihre Unterkunft auswählen, interessiert vor allem deren Merkmale. Ein Video sollte sich deshalb explizit mit den verschiedenen Zimmergrößen, der Einrichtung sowie den Aufenthaltsräumen befassen. Wellnessbereiche, Verpflegungsoptionen oder nahegelegene Natur sind lediglich ein Bonus, können das Video aber ungemein bereichern. Am besten sollten die Bilder außerdem authentisch von einem echten Gast moderiert werden. Dieses Vorgehen baut Vertrauen auf.

Neue Möglichkeiten nutzen

Der Fortschritt der Technologie ist unaufhaltsam. Hotels, Airbnbs oder etwa Pensionen sollten deshalb mit der Zeit gehen und stets auf dem neusten Stand bleiben. Das gilt bei der Kundengewinnung in Form eines Reisevideos ebenso wie in allen anderen Bereichen. Immer bedeutender werden auch technische Unterstützungen, die bestimmte Aufgaben komplett automatisieren, wie beispielsweise ein Channel Manager, der den Umgang mit den zahlreichen Reiseportalen maßgeblich erleichtert. Davon profitieren Betreiber wie Gäste.

 

Für Fragen und Unterstützung stehen wir per E-Mail zur Verfügung: mail@mappingmaster.com